Entdecke die Magie & Vielfalt des Lavendelöls – eine magische Reise durch die Kraft der Natur

Entdecke die Magie & Vielfalt des Lavendelöls – eine magische Reise durch die Kraft der Natur

Geposted von Eveline Nayan am

Lavendelöl – der Grundpfeiler der Aromatherapie

 

Lavendelöl, oft als Grundpfeiler der Aromatherapie angesehen, genießt in der Welt der Naturheilkunde einen großen Stellenwert. 

Das duftende Wunder, das aus den Blüten der Lavandula angustifolia Pflanze destilliert wird, wird nicht nur für das einhüllende Aroma, sondern auch für seine therapeutischen Eigenschaften hoch geschätzt. Dabei hat Lavendel in der Naturheilkunde, den Test der Zeit bestanden, wenn es darum geht den Geist zu beruhigen und dem Körper zu Wohlbefinden zu verhelfen.

Von der Linderung von Stress und Ängsten, der Förderung eines erholsamen Schlafs oder seinen entzündungshemmenden, antiseptischen Eigenschaften in der Hautpflege, Schmerzlinderung und Wundheilung – die vielseitige Natur des Lavendels adressiert eine Vielzahl von Beschwerden und hüllt uns liebevoll in Ruhe, Wohlbefinden und Entspannung ein.

 

 

Lavendelöl, Verbrennungen und die Entstehung der Aromatherapie

 

Die Entdeckung der bemerkenswerten Wirkung von Lavendelöl bei Verbrennungen wird dem französischen Chemiker und Parfümeur René-Maurice Gattefossé im frühen 20. Jahrhundert zugeschrieben. Die Geschichte besagt, dass Gattefossé sich bei einer Laborexplosion im Juli 1910 die Hand verbrannte. Schmerzend und nach Linderung suchend, tauchte er instinktiv seine verletzte Hand in einen nahegelegenen Behälter mit Lavendelöl.

So wird die Geschichte oft erzählt… ;-) Aufzeichnungen zu Folge soll Gattefossé jedoch erst mit konventioneller Medizin behandelt worden sein und entwickelte trotz dessen Gangrän (Absterben von Gewebe auf Grund von mangelnder Blutversorgung), aus seiner Verzweiflung heraus nahm er seine Bandagen ab und gab Lavendelöl auf seine Wunden.

Zu seiner Überraschung stellte Gattefossé fest, dass das Lavendelöl fast sofortige Linderung von dem brennenden Gefühl verschaffte, die Wunden schnell heilten, der Schmerz stark abnahm und die Entzündung heilte.

Diese glückliche Entdeckung veranlasste Gattefossé dazu, die medizinischen Eigenschaften von ätherischen Ölen, insbesondere von Lavendelöl, genauer zu erforschen.

So wurde der Begriff “Aromatherapie” auch von René-Maurice Gattefossé geprägt / ins Leben gerufen, als er 1937 sein Buch “Gattefosses Aromatherapie” veröffentlichte und seine ersten klinischen Erkenntnisse von ätherischen Ölen und ihren medizinischen Anwendungsgebieten teilte.

 

Lavendelöl zur Linderung von Ängsten und Stress

 

Beruhigende Eigenschaften: Das süße, blumige Aroma von Lavendelöl hat eine wohltuende Wirkung auf den Geist und hilft, ein Gefühl der Ruhe und Entspannung hervorzurufen. Das Einatmen von Lavendelöl stimuliert die Geruchsrezeptoren, diese sind direkt mit dem limbischen Symstem verbunden (Teil des Gehirns der für Emotionen, autonome Funktionen etc. verantwortlich ist), so wird fast sofort ein Effekt erzielt. Grund für die beruhigenden Wirkungen sind (unter anderem), die im Lavendelöl natürlich vorkommenden Komponenten Linalool und Linalylacetat. Diese Verbindungen haben nachweislich eine entspannende und angstlösende Wirkung. Insbesondere Linalool kann das Nervensystem modulieren, indem es mit Neurotransmitterrezeptoren wie GABA-Rezeptoren interagiert, die an der Hemmung der Nervenübertragung und der Herbeiführung von Erholung beteiligt sind.

 

 

Stressabbau: Lavendelöl hilft dabei Stress abzubauen und gelassener durch den Alltag zu gehen. Studien haben gezeigt, dass das Einatmen von Lavendelöl den Cortisolspiegel (Stresshormon) senken und so einen Zustand der Ruhe und des emotionalen Gleichgewichts fördern kann. Ob direkt in der Luft zerstäubt oder  durch die Haut aufgenommen, bspw. eine Fußmassage bietet Lavendelöl eine natürliche und wirksame Möglichkeit, Stress und Anspannung zu verabschieden.

 

Linderung von Angstzuständen: Wusstest du, dass Lavendelöl bei Ängsten, Ruhelosigkeit, Panik und Gedankenkreisen helfen kann? So kommt Lavendelöl z.B. auch immer häufiger in Zahnarztpraxen zum Einsatz, um Patienten die Angst vor Behandlungen zu nehmen.

 

Steigere deine Schlafqualität mit Lavendelöl

 

Viele Menschen greifen auf Lavendelöl zurück, um ihre Schlafqualität zu verbessern und Gedankenkreisen am Abend natürlich zu verabschieden. Seine beruhigende Wirkung hilft, den Körper auf den Schlaf vorzubereiten, sodass es leichter fällt ein- und die ganze Nacht durchzuschlafen.

Hierfür empfehlen wir ein Tropfen Lavendelöl auf das Kopfkissen zu geben oder das Öl für mindestens 20 Minuten vor dem zu Bett gehen zu zerstäuben.

 

 

Lavendelöl – natürlicher Helfer bei Wehwehchen & Co

 

Die schmerzlindernden Eigenschaften machen den Lavendel zu einem praktischen Helfer bei Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und kleineren Beschwerden. Eine sanfte Massage mit ein paar Tropfen auf den Schläfen oder den betroffene Stellen kann eine schnelle und natürliche Linderung verschaffen.

 

Sofortige Hilfe bei Verbrennungen, Insektenstichen & Co

 

Wie schon weiter oben erläutert ist Lavendelöl ein wahrer Helfer bei Verbrennungen. Doch auch bei Hautirritationen, Insektenstichen, kleinen Schnitten oder bei Sonnenbränden, kann Lavendel helfen Rötungen und Schwellungen zu beruhigen, sowie Entzündungen und Juckreiz zu lindern – was sofortigen Komfort, auch für unterwegs bietet.

 

 

Weitere Wirkungen:

 

  • Stärkt körpereigenen Abwehrsysteme
  • Insektenabwehr
  • Helfer bei Reisekrankheit
  • Haut-und Haarpflege (juckende Haut, Akne etc.)
  • Frauenwohl
  • Blasenwohl

 

Lavendelöl mischt sich gut mit: Mandarine, Orange, Bergamotte, Pfefferminze, Rosmarin, Eukalyptus, Thymian, Atlaszeder, Zirbelkiefer, Rose, Jasmin, Rosengeranie, Weihrauch, Sandelholz, Ylang Ylang – eigentlich den meisten, was wieder die universelle Natur des Öls unterstreicht.

 

Lavendelöl nicht zu verwechseln mit Lavandin – was du vor einem Kauf beachten solltest

Nicht zu verwechseln ist Lavendelöl (Lavandula Angustifolia) mit Lavandin, der günstigen Duftalternative, die man oft in Pflegeprodukten & Co findet, da der Geruch des Lavendels wiedergegeben wird, die Wirkung jedoch auf Grund unterschiedlicher Zusammensetzung der Komponenten nichts mit der von “echtem” Lavendelöl zutun hat.

Vor dem Kauf also darauf achten, dass du ein 100% naturreines, wenn es geht Bio zertifiziertes Lavendelöl mit dem Botanischen Namen Lavandula Angustifolia vor dir hast. Die Infos solltest du auf dem Etikett ablesen können.

 

Die Geschichte unseres Lavendelöls

 

Stell dir die bezaubernde Landschaft der Provence vor, wo endlose Lavendelfelder sich bis zum Horizont erstrecken und die Landschaft in lila-blauen Farbtönen malen. Hier, in mitten den sanften Hügeln und sonnenverwöhnten Tälern, enthüllt die Natur eines ihrer kostbarsten Geschenke...

Seit Generationen verehren die Menschen der Provence den Lavendel für seine Schönheit, seinen Duft und seine therapeutischen Eigenschaften. Mit akribischer Sorgfalt und Ehrfurcht pflegen sie dieses duftende Kraut und kümmern sich um jede zarte Blüte, als wäre sie eine kostbare Perle – mit dem Bewusstsein, dass jeder destillierte Tropfen Wohlbefinden in sich trägt und Jemandem helfen wird…

 

 

Und im Herzen dieser Lavendelfelder entdeckten wir ein Lavendelöl in das wir uns verliebt haben, so weich, fein, süß und doch herb… sein himmlischer Duft hat uns direkt verzaubert.

Nach all den Jahren in der Aromatherapie Branche und der Arbeit mit so vielen Lavendelölen aus unterschiedlichen Regionen, ist uns doch tatsächlich ein Öl untergekommen, dass uns so dermaßen einzigartig aufgefallen ist, in dem man die Magie und Alchemie des Destillationsprozesses und der Liebe, der vorherigen Fürsorge für die Pflanze so sehr spürt…

Es war ein Geschenk, das geteilt werden musste, ein Segen, der erheben und inspirieren sollte. Oder wie David es ein bisschen mehr Down to Earth ausdrückte “Wie kann ich je ein anderes Lavendelöl verkaufen, wenn ich das hier gerochen habe?”

So entschieden wir uns dafür, das beste Lavendelöl mit euch zu teilen, dass wir nur finden konnten…

 

 

 

← Älterer Post